Neues aus dem Kiez 2021

 

Erfolgreicher "Putztag" mit 16 Teilnehmern am 15.5.2021

 

Der VDG führte seinen diesjährigen Siedlungsputztag natürlich auch unter den noch immer notwendigen Corona-Bedingungen durch. Der erste Schwerpunkt war die Birkenwegpromenade, die bei der Gelegenheit auch gleich mit der ersten Mahd bedacht wurde. Die komplette Wichernstraße mit den anliegenden Grünflächen, sowie der Bereich an der Buswendeschleife und dem Wiesenbereich der Bushaltestelle wurden von zahlreichem Müll und Unrat befreit. Auch die Baumscheiben der Bäume an der Wichernstraße wurden entsprechend bearbeitet. Wir waren sehr erfreut, daß sich diesmal wieder 16 fleißige Helfer an dieser Aktion beteiligten.

Herzlichen Dank allen Beteiligten

 

(15.5. - r.e)

 

Unterwegs im "Dschungel"....

und im tiefsten Dickicht...

Birkenweg sieht wieder gut aus

Arbeitsgeräte und Sammelstelle Pappelweg

   
   

   
   
   
   
   
   
   
   
   

 

 

 

Ostergedanken zur "Osterkultur"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich denk mal so…..  Teil 1

Du meine Güte! Kann das jetzt nicht mal weg?

(Oder: Weniger wäre mehr !)

Fast jeden Tag drehe ich meine Runde, kurz durch die Siedlung, in den Wald, an die Havel. Tüte vergessen. Für den Abfall unterwegs. Nein, nicht meinen.  Eine gezogen an der DOGSTATION. Ich mach´s also wie ein Halter, nur ohne Hund. Übrigens ist die Entsorgung incl. der  Herstellung der Tüten weniger umweltschädlich als die Haufen! Na dann…! Der Blick nach unten ist mir noch von früher vertraut: Vorsicht, Tretminen! Mittlerweile ist DAS ja besser. Der Tüten wegen…

„Meine“ Strasse und die ums Eck halte ich sauber. Kippen, Kärtchen, Bonbonpapier, Tempos. Heb ich alles auf. Manchmal eklig. Aber es stört mich. Warum stört das die anderen anscheinend nicht? Denk ich so.

Ich schaue gelegentlich hoch. Sehe in den Vorgärten Sträucher, die zu blühen beginnen. („Die am Blühen fangen“, sagt mach einer im Ruhrpott, fällt mir dabei ein) Ja, stimmt schon mit dem Blühen. Nur: diese knallbunten, ostereiförmigen Kunstoffgebilde sind keine Blüten. Sie verdecken die Blüten. Jetzt seh ich sie in vielen Vorgärten. Laufe extra nochmal durch Aspen- und Pappel- und Birkenweg. TATSÄCHLICH: Eine Neue Oster“kultur“ scheint die Kunststoff verarbeitende Industrie implantiert  zu haben. Die schnelle Spasskultur: Billig, sehr bunt, und darf keine Arbeit machen. Direkt in die Köpfe –Kindsköpfe, denke ich…- dann übers Portemonnaie für´n paar Cent in die Vorgärten. Wohin das später entsorgt wird? Sie fragen, warum ich mich das frage? Ich frage sie, warum Sie mich das fragen! Wo Deutschland nach erbitterter Gegenwehr gerade mal Ohrenstäbchen- und  Plastikbesteck -frei geworden ist.  Denk ich so.….  Es sieht aus, als wären plötzlich lauter KITAS entstanden, wo die Erzieher was Buntes für die Kinder kaufen wollten. Erwachsene denken immer: Kinder wollen es bunt….  Sind aber keine Kitas, sind Häuser, wo Erwachsene wohnen. Denkt man…. Auch bei manchen meiner Gartenfreunde hängt sowas. Ich meine, Vorgarten ist auch Garten, aber das da?  Erwachsene pusten echte Eier aus, malen sie an, hängen sie an den Osterstrauch. Bringen es, falls vorhanden, den Kindern und Enkeln bei. Dachte ich. Das macht FREUDE. DAS ist KULTUR. Denk ich so…. Aber wozu auch Freude, wenn der Mensch sich auch mit  Spaß abspeisen läßt? Was da hängt, tut meinen Augen weh. Ich fotografiere einiges und wende mich ab. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Über Geschmacklosigkeit eher nicht …..

Und denk noch so: Der Mensch und die Vernunft, das ist eine sehr instabile  Verbindung!

(6.4.2021 Gerhard Pillen)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich denk mal so .....Teil 2

 >>>>>

 

Reinigungsaktion Bürgerablage >>>>

 

(aus dem Spandauer Volksblatt 28.4.2021)

 

 

VDG-Spaziergang 10.1.2021




Am 10.1.2021 trafen sich Mitglieder des VDG sowie Anwohner und Freunde, um gemeinsam unter Einhaltung der Abstandsregelung einen Spaziergang an der Oberhavel zu unternehmen. Der traditionelle Frühschoppen mußte in diesem Jahr wegen Corona leider entfallen.

 

(r.e.)

 

Treffpunkt am ehemaligen

Restaurant "Heideschloß"

..entlang der Werderstraße

...und der Oberhavel

 

..mit kurzer Rast an der Havel